Logo nielafloor Nutz- und Designböden Logo nielafloor Nutz- und Designböden

Designestrich & geschliffener Sichtestrich

Als moderner und werthaltiger Bodenbelag bietet Designestrich oder geschliffener Sichtestrich eine zeitlos schöne und vor allem kostengünstige Alternative gegenüber anderen Fußböden. Sowohl im privaten, als auch im gewerblichen Bereich profitieren Sie von der schnellen Verarbeitungszeit dieses Designfußbodens. In der Regel würden Sie Ihren Estrich durchtrocknen lassen und würden anschliessend Zeit für die Einbringung von Fliesen oder anderen Alternativen benötigen.

Aber nicht nur die wirtschaftlichen Vorteile überwiegen, denn Designestrich bietet eine Menge gestalterische Spielräume durch das Einfärben des Grundmaterials. Verschiedenste Grundfarben sind denkbar, unterschiedliche Glanzgrade und Oberflächenveredelungen können hergestellt werden.

Beachten Sie bereits in der Planungsphase Ihrer Baumassnahme die notwendige Schichtdicke und die Auswahl des Grundmaterials für Ihren Estrich. Sorte und Einbauqualität des Estrich haben einen großen Einfluss auf das spätere Schleifbild. Da keine zusätzlichen Böden, wie Laminat, Fliesen oder Teppich installiert werden, sollten Sie Ihren Estrich mindestens 7 bis 10 mm dicker gießen lassen.

Designestrich und seine Eigenschaften

Fußböden aus Designestrich können glänzend poliert oder rutschhemmend hergestellt werden. Rutschfeste Eigenschaften sind ebenfalls möglich.

  • nicht schall- oder wärmedämmend
  • sehr pflegeleicht
  • widerstandsfähig gegen Abnutzung
  • rutschhemmende Ausführung möglich

Verarbeitungsbeispiele

Hier einige Gestaltungsmöglichkeiten und Anwendungsbeispiele für Designestrich.

Einsatzbereiche für Designestrich

Beacjtet man die Eigenschaften von Designestrich, ist dieser eine interessante und vor allem kostengünstige und pflegeleichte Lösung im privaten und im gewerblichen Bereich. Insbesondere Präsentations- und Büroflächen können mit hohem optischen Anspruch gestaltet werden.

Fußbodenheizung und Designestrich?

Hier gilt wie beim Terrazzoboden: Designestrich hat beste Eigenschaften in Hinblick auf Wärmeleitung und Wärmespeicherung und Wärmeleitung. Die Verwendung von Designestrich in Kombination mit Ihrer Fußbodenheizung ist empfehlenswert, da die Wärmeabgabe über Ihren Fußboden gleichmäßig und ohne dämmende Zwischenschichten erfolgen kann. Außerdem sparen Sie Zeit in der Bauphase, da der Fußboden unabhängig vom Feuchtegehalt fertig gestellt werden kann.

Fugen im Designestrich

Nach gewissen Kriterien sind Fugen innerhalb Ihres Designestrichs notwendig, allerdings können diese vorteilhaft in Ihren Designboden gestalterisch integriert werden. Hier können Sie Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Grundsätzlich kann bei der Planung unmittelbar wie beim Zementestrich vorgegangen werden. Je nach Geometrie Ihres Raumes können bis zu 100 qm Designestrich fugenfrei erstellt werden.

Randabschluss für Designestrich

Genau wie beim Zementestrich sind auch bei Ihrem Designestrich Randfugen erforderlich. Diese sollten zwischen 5 und 10 mm breit sein. Auch hier ergeben sich viele Gestaltungsmöglichkeiten für Ihren Fußboden. Als Gestaltungsideen ergeben sich beispielsweise Schattenfugen oder materialgleiche Sockelleisten. So entsteht ein ansprechender und vor allem individueller Designfußboden.

Die passende Treppe zum Designboden

Tanja, hierzu sollten wir noch einmal sprechen.

Designestrich richtig Pflegen

Die Pflege eines Steinbodens, in diesem Fall Designestrich ist einfach und vergleichbar mit der Pflege eines Terazzobodens. Lesen Sie daher gerne in unserem Bereich "Terrazzo pflegen". Fördern und bewahren Sie die Optik Ihres einzigartigen Bodens durch einfache Pflege.

Attraktiv und effizient: Betonfußboden

Ihr Fußboden ist ein wichtiger Teil Ihres Alltags, das gilt für Industrie- und Gewerberäume ebenso wie für den privaten Haushalt. Daher sollten neben individuellem Design auch zahlreiche funktionale Aspekte die Wahl für Ihren Fußboden bestimmen. Genau deshalb werden Sie Sie unsere diamantgeschliffenen Betonfußboden für den privaten, gewerblichen und industriellen Anwendungsbereich lieben. Durch unsere Diamantschleiftechnik wird aus grauem Betonboden eine umweltfreundliche, strapazierfähige und pflegeleichte Oberfläche. Die glänzende Betonoberfläche ist ästhetisch ansprechend und bietet umfangreiche überzeugende Vorteile.

Betonfußboden und seine Eigenschaften

  • ästhetisch ansprechend
  • nicht schall- oder wärmedämmend
  • leicht zu reinigen, keine Reifen- oder Absatzspuren
  • umweltfreundlich
  • selbst nass immer noch rutschsicher
  • höchste Brandschutzklasse
  • bei entsprechender Pflege unbegrenzt haltbar
  • erfüllt Anforderungen internationaler Standards und Normen hinsichtlich der elektrischen Leitfähigkeit

Verarbeitungsbeispiele

Ein Fußboden für jeden Geschmack

Unser Industrieboden ist in vier verschiedenen Konzepten erhältlich. Platin, Gold, Silber und Bronze. Damit können Sie selbst wählen, ob Sie einen hochglänzenden oder matten Fußboden haben bevorzugen. Alle vier Konzepte sind funktional, ökonomisch, ökologisch und ästhetisch ansprechend.

Setzen Sie attraktive Farbakzente mit Ihrem Fußboden!

Unser Betonboden ist nicht nur ein strapazierfähiger Fußboden mit hochglänzender Oberfläche. Sie können den Beton darüber hinaus in Ihrer exakten Wunschfarbe einfärben, ohne die positiven Eigenschaften des Fußbodens zu beeinträchtigen. Setzen Sie Akzente, indem Sie den Beton ganzflächig oder partiell einfärben. Im gewerblichen oder industriellen Bereich können Sie beispielweise Ihr Unternehmenslogo in die Bodengestaltung integrieren.

Der optimale Boden für bessere Wirtschaftlichkeit

Unser Betonfußboden ist für die industrielle Anwendung eine sehr wirtschaftliche Lösung für sämtliche Nutzungsbereiche. Verglichen mit herkömmlichen Betonböden, wie beispielsweise mit Epoxydharz gestrichene Oberflächen erzielen Sie mit unseren Nutzböden für den industriellen Bereich eine einzigartige Verschleißfestigkeit. Der oberflächenveredelte Konstruktionsbeton erhält eine praktisch unbegrenzte Lebensdauer, die der des Gebäudes entspricht. Die Anfangskosten sind vergleichbar oder sogar niedriger als bei traditionellen Lösungen, die erheblich niedrigeren Unterhaltskosten und die längere Lebensdauer machen unseren Industrieboden zur eindeutig besten Alternative. Die Lebenszykluskosten sind etwa 160 % niedriger als bei traditionellen Fußbodenlösungen. Zusammen mit der Reinigungsmethode Twister™ erhalten Sie einen Fußboden, der sich einfach, umweltgerecht und und mit niedrigsten Kosten pflegen und instandhalten lässt.

Ökologisch sinnvoller Fußboden

Beton ist ein reines Naturmaterial. Die auf Beton aufgebrachten Beläge sind dagegen meist schädlich für die Umwelt. Unser Industrieboden verbraucht außerdem bis zu 30 Mal weniger Energie als traditionelle Fußbodenlösungen. Das Instandhaltungssystem Twister™ ist darüber hinaus die einzige vollkommen umweltgerechte Reinigungsmethode. Twister™ benötigt nur einfaches Wasser und ist die einzige Reinigungsmethode, die von der schwedischen Naturschutzvereinigung empfohlen wird.

Nur pures Wasser zur Reinigung

Mit der HTC-Methode Twister™ können alle Fußbodentypen mit minimalem Aufwand gereinigt werden. Es sind weder Chemikalien noch Poliermittel erforderlich, sondern nur einfaches Wasser. DCS Twister™ ist daher eine besonders schonende und gleichzeitig wirkungsvolle Methode. Die mit Diamanten präparierten Rondelle passen auf die meisten Poliermaschinen des Marktes.

Fußboden mit Kunstharzbeschichtung

Mit Kunstharz, auch Epoxidharz genannt, lassen sich äußerst stabile und vor allem qualitativ hochwertige Fußböden herstellen. Epoxidharz (EP) ist ein duroplastischer Kunststoff und eignet sich bei der Oberflächenveredelung von Fußböden hervorragend für den Einsatz im privaten und gewerblichen Bereich. Die besondere Belastbarkeit macht diesen Fußboden darüber hinaus interessant für den industriellen Einsatz.

Wegen seiner elastischen Eigenschaften lässt sich Epoxidharz insbesondere über große Flächen fugenfrei verarbeiten und ergibt so eine flüssigkeitsdichte Fußbodenbeschichtung, die außerdem gegen Chemikalien widerstandsfähig ist. Somit sind Fußböden mit Epoxid-/Kunstharzbeschichtung pflegefreundlich und besonders hygienisch.

Die ergonimischen Vorteile von Kunstharzböden, seine Trittschall- und Dämpfungseigenschaften machen Epoxidharz zu einer angenehmen Fußbodenbeschichtung im privaten Bereich. Der Einsatz in Kombination mit einer Fußbodenheizung ist möglich.

Eigenschaften von Epoxidböden

  • fugenlos
  • porenfrei
  • ästhetisch
  • leichte Reinigung und Desinfektion
  • geräusch- und vibrationsarmes Fahren
  • Rutschfestigkeit nach BGR 181 R 9
  • hohe Belastbarkeit (chemisch, mechanisch)
  • geringer Abrieb
  • Brandschutzklasse Bfl-s1

Verarbeitungsbeispiele

Epoxidharz: farbenfrohe Gestaltungsmöglichkeiten

Ähnlich unserer anderen Bodentypen kann auch ein Fußboden mit Epoxidharzbeschichtung farblich gestaltet werden, insbesondere die Verwendung der RAL-Farbtöne ermöglichen ein individuelles Design für Ihren Fußboden. Zuschlagstoffe sind ebenfalls möglich, in diesem Fall durch Einstreuen von Chips, die in verschiedensten Farben zur Verfügung stehen und somit einen zusätllichen optischen Effekt bieten. Die Vielfalt an Farben wird noch ergänzt durch verschiedenste Glanzgrade des Fußbodens.

Einsatzbereiche

Die Eigenschaften von Epoxidharzböden lassen sich außerordentlich gut auf Balkonen, Terrassen oder Garagen anwenden. Wegen seiner Hygiene und Pflegefreundlichkeit empfehlen wir Kunstharzbeschichtungen ebenfalls für Laborbetriebe, Praxen oder Nahrungsmittelindustrie. Wir empfehlen Kunstharzböden ebenfalls für Werkstätten und Lagerhallen, eben alle Bereich, die eine chemische Reinigung erfordern. Die Dämpfungseigenschaften des Bodens machen ihn zu einer sinnvollen Lösung für Verkaufs- und Präsentationsflächen, da Stehen und Gehen auf diesem Untergrund besonders angenehm ist.

Fußbodensanierung mit Kunstharz

Viele Fußböden haben eine begrenzte Lebensdauer oder weisen wegen mangelhafter Bauausführung verschiedenste negative merkmale auf, die mit einer entsprechenden Überarbeitung und Beschichtung des Fußbodens mit Kunstharz behoben werden können. Selbst Risse im Untergrund lassen sich mit Kunstharz ausgleichen oder gar dauerhaft beseitigen. Mit unserer Diamantschleiftechnik überarbeiten wir zuvor Ihren Fußboden und versiegeln diesen anschliessend mit einer Kunst-/Epoxidharzschicht, die Sie umfangreich gestalten können. So erhalten Sie einen dauerhaft haltbaren und attraktiven Designfußboden.

Terrazzo Böden

Terrazzo ist ein künstlicher mineralischer Werkstoff für Fußbodenbeläge, die örtlich und fugenlos eingebracht werden. Fußböden aus Terrazzo werden aufgebaut aus einer Grundschicht (Unterbelagsestrich) und dem darauf aufgebrachten Terrazzoversatz. Ordnungsgemäß verlegt bilden beide Schichten eine widerstandsfähige Einheit, die höchsten Beanspruchungen stand hält.

Verschiedene Zuschläge und Farbpigmente eröffnen nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten. Beispielsweise Glas oder Kies, kombiniert mit ansprechender Farbgestaltung geben Ihrem Fußboden eine persönliche Note. Neben homogenen Flächen sind aber auch aufwendig gearbeitete Böden mit verschiedenen Mustern aus eingearbeiteten Mosaiksteinen möglich.

Terrazzo und seine Eigenschaften

Fußböden mit Terrazzo können glänzend poliert oder rutschhemmend hergestellt werden. Rutschfeste Eigenschaften werden durch Absäuern, Schleifen, Sandstrahlen oder Stocken herbeigeführt.

  • nicht schall- oder wärmedämmend
  • empfindlich gegenüber Säuren
  • kratzempfindlich
  • sehr pflegeleicht
  • widerstandsfähig gegen Abnutzung
  • rutschhemmende Ausführung möglich
  • Elektrische Leitfähigkeit des Untergrundes (OP-Säle, EDV-Räume etc.)

Beispiele

Terazzo bietet umfangreiche Vorteile und Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich des Fußbodens. Nicht nur die Grundfarbe des Bodens, sondern auch Muster und Zusatzstoffe bieten Platz für Kreativität. Lassen Sie sich für Ihre Fußbodengestaltung inspirieren:

Fußbodenheizung und Terazzo?

Beste Wärmeleitung und Wärmespeicherung und Wärmeleitung sprechen für die Verwendung eines Terrazzobodens für Ihre Fußbodenheizung. Die Heizleitungen werden hier wie gewohnt in einem Unterbeton über den Dämmstoffen verlegt. Dabei sollten Sie Ihre Fußbodenheizung erst nach 4 Wochen nach der Verlegung des Fußbodens und vor allem langsam in Betrieb nehmen. Darüber hinaus gelten die Regeln für schwimmend verlegten Terrazzo.

Einsatzbereiche von Terazzo

Unter Berücksichtigung der Eigenschaften von Terrazzo, ist dieser als individuelle, kostengünstige und pflegeleichte Lösung im privaten und im gewerblichen Bereich anwendbar.

Terazzo richtig Reinigung

Damit Sie an Ihrem Terrazzo lange Freude haben, möchten wir Ihnen einige Hinweise für dessen Pflege mit auf den Weg geben. Mehr dazu erfahren Sie im Bereich "Pflege Terrazzo".

Konstruktionshöhe

Die Gesamtkonstruktionshöhe muss auf die gesamte Fläche gesehen annähernd gleich sein und darf nicht durch eingelegte Leitungsrohre oder andere Teile vermindert werden, da sich sonst an diesen dünneren Stellen des Belags zwangsläufig Risse einstellen. Gegebenenfalls ist durch eine Ausgleichsschicht eine konstante Konstruktionshöhe über die gesamte Fläche herzustellen.

Die Gesamtkonstruktionshöhe des Bodens ergibt sich aus der Dicke des Terrazzovorsatzes und - soweit notwendig - aus der des Unterbetons (in der Regel ist in der Praxis ein Unterbeton erforderlich). Die Schichtdicke des eingebrachten, noch nicht geschliffenen Terrazzovorsatzes sollte etwa dem 2-fachen Durchmesser des Größtkorns entsprechen. Dies wären beispielsweise bei einem Korn-Durchmesser von 12 mm mindestens 25 mm. Davon werden ca. 5 mm abgeschliffen, so dass die verbleibende Terrazzo-Schichtstärke ca. 20 mm beträgt (unabhängig vom Größtkorn wird eine Mindestdicke von 15 mm empfohlen). Bei einer notwendigen Dicke des Unterbetons von 30 mm ergibt sich bei diesem Beispiel eine Gesamtkonstruktionshöhe von 30 + 20 = 50 mm.

Trennschienen

In einem Terrazzoboden sind aus konstruktiven Gründen Trennschienen notwendig. Wurden bislang Schienenaufteilungen ab Größen über 4 qm für erforderlich gehalten, haben neuere Erkenntnisse aus der Praxis gezeigt, dass ein Terrazzoboden auch in größere Felder aufgeteilt werden kann. Unabhängig davon ist jedoch zu beachten, dass Gebäudetrennfugen übernommen werden müssen und hier Bewegungsfugen einzubauen sind. Weiter ist zu berücksichtigen, dass direkte Anschlüsse an Stützen oder Wände durch Einlegen von Dämmstoffen zu vermeiden sind. Grundsätzlich ist bei der Anwendung von Trennschienen auch die Ausbildung der Tragkonstruktion einzubeziehen. So muss etwa bei einer Durchlaufplatte im Stützenbereich über den Trägern eine Schiene angeordnet werden, um systembedingte Biegezugrisse in die Schienenlinie zu bringen.Die Flächen werden mit schleifbaren Profilen (meist Messing oder Aluminium), welche auch in die Unterschicht gedrückt werden und diese einschneiden, in kleinere Felder unterteilt, um die Schwindspannungen gering zu halten. Die Schienen sind in der Regel 30mm hoch. Zur besseren Haftung haben die Schienen Rund- oder Langlöcher bzw. angearbeitete Profile. Die sich aus der Feldeinteilung ergebenden architektonischen Gestaltungsmöglichkeiten können durch die Verwendung verschiedenartiger Terrazzomischungen noch erweitert werden; diese Unterteilungen dienen aber vorallem der Verminderung von Schwindrissbildungen. Früher wurden Felder von nur 4 m² oder auch kleiner für erforderlich gehalten. Neue praxisorientierte Erkenntnisse haben gezeigt, dass auch größere Felder mit Schienenabständen bis zu 5m ausgeführt werden können. In der Regel werden die Trennschienen im frischen Unterbeton eingesetzt. Zu beachten ist, dass Metallschienen nicht in Operationsräumen zum Einsatz kommen dürfen, wegen der hierdurch veränderten elektrischen Leitfähigkeit.

Die Terrazzo-Schiene hat in der Regel eine Höhe von 30 mm. Sie sitzt max. 10 mm im Unterbeton.

Terrazzo-Trennschienen werden aus Kunststoffen oder Messing gefertigt. Ihre Stege müssen Durchbrechungen oder Profile aufweisen, um einen guten Verbund mit dem umgebenden Unterbeton bzw. der Vorsatzschicht zu garantieren.

Fußboden für jeden Geschmack

Je nach Anforderungen bieten wir Ihnen für Ihr Bauvorhaben verschiedene Lösungen als Bodenbelag für die Räumlichkeiten. Je nach Material und Einsatzzweck eröffnen sich für Sie verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten durch die Zugabe von Farbpigmenten und/oder Zuschlagstoffen für Ihren Fußboden. Egal, ob Sie sich für Terrazzo, Designestrich, Betonboden oder für einen mit Epoxidharz/Kunstharz beschichteten Boden entscheiden, grundsätzlich erhalten Sie einen individuell auf Ihren Geschmack abgestimmten und vor allem einzigartigen Bodenbelag.

Vorteile von
nielafloor Nutz- und Designböden

  • Moderner und induvidueller Bodenbelag
  • Umweltfreundlich
  • Sehr pflegeleicht
  • Strapazierfähig und haltbar
  • Optimal in Kombination mit Fußbodenheizung
  • Eigenschaften für elektrische Leitfähigkeit
  • Erfüllt industrielle und gewerbliche Anforderungen

Überzeugende Fakten

Einsparung

60 Prozent niedrigere Lebenszykluskosten verglichen mit herkömmlichen Lösungen.

Rutschsicher

100% mehr Reibung bei nielafloor Nutz- und Designböden, selbst im nassen Zustand.

Energie sparen

Mit nielafloor Nutz- und Designböden benötigen Sie bis zu 90 Prozent weniger Energie.

weniger Vibration

nielafloor Nutz- und Designböden haben ein bis zu 75 Prozent niedrigeres Vibrationsniveau.