Logo nielafloor Nutz- und Designböden nielafloor Nutz- und Designböden

Terrazzo Böden

Terrazzo ist ein künstlicher mineralischer Werkstoff für Fußbodenbeläge, die örtlich und fugenlos eingebracht werden. Fußböden aus Terrazzo werden aufgebaut aus einer Grundschicht (Unterbelagsestrich) und dem darauf aufgebrachten Terrazzoversatz. Ordnungsgemäß verlegt bilden beide Schichten eine widerstandsfähige Einheit, die höchsten Beanspruchungen stand hält.

Verschiedene Zuschläge und Farbpigmente eröffnen nahezu grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten. Beispielsweise Glas oder Kies, kombiniert mit ansprechender Farbgestaltung geben Ihrem Fußboden eine persönliche Note. Neben homogenen Flächen sind aber auch aufwendig gearbeitete Böden mit verschiedenen Mustern aus eingearbeiteten Mosaiksteinen möglich.

Terrazzo und seine Eigenschaften

Fußböden mit Terrazzo können glänzend poliert oder rutschhemmend hergestellt werden. Rutschfeste Eigenschaften werden durch Absäuern, Schleifen, Sandstrahlen oder Stocken herbeigeführt.

  • nicht schall- oder wärmedämmend
  • empfindlich gegenüber Säuren
  • kratzempfindlich
  • sehr pflegeleicht
  • widerstandsfähig gegen Abnutzung
  • rutschhemmende Ausführung möglich
  • Elektrische Leitfähigkeit des Untergrundes (OP-Säle, EDV-Räume etc.)

Beispiele

Terazzo bietet umfangreiche Vorteile und Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich des Fußbodens. Nicht nur die Grundfarbe des Bodens, sondern auch Muster und Zusatzstoffe bieten Platz für Kreativität. Lassen Sie sich für Ihre Fußbodengestaltung inspirieren:

Fußbodenheizung und Terazzo?

Beste Wärmeleitung und Wärmespeicherung und Wärmeleitung sprechen für die Verwendung eines Terrazzobodens für Ihre Fußbodenheizung. Die Heizleitungen werden hier wie gewohnt in einem Unterbeton über den Dämmstoffen verlegt. Dabei sollten Sie Ihre Fußbodenheizung erst nach 4 Wochen nach der Verlegung des Fußbodens und vor allem langsam in Betrieb nehmen. Darüber hinaus gelten die Regeln für schwimmend verlegten Terrazzo.

Einsatzbereiche von Terazzo

Unter Berücksichtigung der Eigenschaften von Terrazzo, ist dieser als individuelle, kostengünstige und pflegeleichte Lösung im privaten und im gewerblichen Bereich anwendbar.

Terazzo richtig Reinigung

Damit Sie an Ihrem Terrazzo lange Freude haben, möchten wir Ihnen einige Hinweise für dessen Pflege mit auf den Weg geben. Mehr dazu erfahren Sie im Bereich "Pflege Terrazzo".

Konstruktionshöhe

Die Gesamtkonstruktionshöhe muss auf die gesamte Fläche gesehen annähernd gleich sein und darf nicht durch eingelegte Leitungsrohre oder andere Teile vermindert werden, da sich sonst an diesen dünneren Stellen des Belags zwangsläufig Risse einstellen. Gegebenenfalls ist durch eine Ausgleichsschicht eine konstante Konstruktionshöhe über die gesamte Fläche herzustellen.

Die Gesamtkonstruktionshöhe des Bodens ergibt sich aus der Dicke des Terrazzovorsatzes und - soweit notwendig - aus der des Unterbetons (in der Regel ist in der Praxis ein Unterbeton erforderlich). Die Schichtdicke des eingebrachten, noch nicht geschliffenen Terrazzovorsatzes sollte etwa dem 2-fachen Durchmesser des Größtkorns entsprechen. Dies wären beispielsweise bei einem Korn-Durchmesser von 12 mm mindestens 25 mm. Davon werden ca. 5 mm abgeschliffen, so dass die verbleibende Terrazzo-Schichtstärke ca. 20 mm beträgt (unabhängig vom Größtkorn wird eine Mindestdicke von 15 mm empfohlen). Bei einer notwendigen Dicke des Unterbetons von 30 mm ergibt sich bei diesem Beispiel eine Gesamtkonstruktionshöhe von 30 + 20 = 50 mm.

Trennschienen

In einem Terrazzoboden sind aus konstruktiven Gründen Trennschienen notwendig. Wurden bislang Schienenaufteilungen ab Größen über 4 qm für erforderlich gehalten, haben neuere Erkenntnisse aus der Praxis gezeigt, dass ein Terrazzoboden auch in größere Felder aufgeteilt werden kann. Unabhängig davon ist jedoch zu beachten, dass Gebäudetrennfugen übernommen werden müssen und hier Bewegungsfugen einzubauen sind. Weiter ist zu berücksichtigen, dass direkte Anschlüsse an Stützen oder Wände durch Einlegen von Dämmstoffen zu vermeiden sind. Grundsätzlich ist bei der Anwendung von Trennschienen auch die Ausbildung der Tragkonstruktion einzubeziehen. So muss etwa bei einer Durchlaufplatte im Stützenbereich über den Trägern eine Schiene angeordnet werden, um systembedingte Biegezugrisse in die Schienenlinie zu bringen.Die Flächen werden mit schleifbaren Profilen (meist Messing oder Aluminium), welche auch in die Unterschicht gedrückt werden und diese einschneiden, in kleinere Felder unterteilt, um die Schwindspannungen gering zu halten. Die Schienen sind in der Regel 30mm hoch. Zur besseren Haftung haben die Schienen Rund- oder Langlöcher bzw. angearbeitete Profile. Die sich aus der Feldeinteilung ergebenden architektonischen Gestaltungsmöglichkeiten können durch die Verwendung verschiedenartiger Terrazzomischungen noch erweitert werden; diese Unterteilungen dienen aber vorallem der Verminderung von Schwindrissbildungen. Früher wurden Felder von nur 4 m² oder auch kleiner für erforderlich gehalten. Neue praxisorientierte Erkenntnisse haben gezeigt, dass auch größere Felder mit Schienenabständen bis zu 5m ausgeführt werden können. In der Regel werden die Trennschienen im frischen Unterbeton eingesetzt. Zu beachten ist, dass Metallschienen nicht in Operationsräumen zum Einsatz kommen dürfen, wegen der hierdurch veränderten elektrischen Leitfähigkeit.

Die Terrazzo-Schiene hat in der Regel eine Höhe von 30 mm. Sie sitzt max. 10 mm im Unterbeton.

Terrazzo-Trennschienen werden aus Kunststoffen oder Messing gefertigt. Ihre Stege müssen Durchbrechungen oder Profile aufweisen, um einen guten Verbund mit dem umgebenden Unterbeton bzw. der Vorsatzschicht zu garantieren.

Überzeugende Fakten

Einsparung

60 Prozent niedrigere Lebenszykluskosten verglichen mit herkömmlichen Lösungen.

Rutschsicher

100% mehr Reibung bei nielafloor Nutz- und Designböden, selbst im nassen Zustand.

Energie sparen

Mit nielafloor Nutz- und Designböden benötigen Sie bis zu 90 Prozent weniger Energie.

weniger Vibration

nielafloor Nutz- und Designböden haben ein bis zu 75 Prozent niedrigeres Vibrationsniveau.